RÖMERSTROM Gladiators Trier testen gegen Conlog Baskets Koblenz

Nach den letzten beiden erfolgreichen Testspielen freuen sich die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Samstag auf das nächste Vorbereitungsspiel. Die Trierer treffen am 02. September 2017 um 19:30 Uhr auf die Conlog Baskets Koblenz. Das Spiel wird der Höhepunkt der Saisoneröffnung der Koblenzer sein. 

Eingebettet ist das Spiel in einen ganzen Tag voller Basketball in Koblenz. Ab 10 Uhr findet in der IGS Koblenz der Werner Komes Cup statt. Daran nehmen diverse Amateur-Teams Teil. Im Anschluss dann kommt es zum Derby Koblenz gegen Trier.

Die Baskets gehen mit einigen Ambitionen in dieses Spiel und die Saison 17/18. Das Team von Headcoach Josip Bosnjak war letzte Saison auf Platz drei der Regionalliga Süd-West gelandet, peilt in diesem Jahr den Aufstieg in die ProB-Süd an. Bosnjak ist in Trier kein Unbekannter. Der 47-jährige war lange Zeit als Jugend- und Assistenztrainer in Trier aktiv. Der Bosnier war im Oktober des letzten Jahres nach Koblenz gegangen und in diesem Jahr hauptverantwortlich für den Kader der Baskets.

Dieser wirkt gut zusammengestellt und schlagkräftig. Erst vor wenigen Tagen konnten die Koblenzer ein Testspiel gegen den Luxemburgischen Erstligisten AB Contern mit 101:78 für sich entscheiden. Das Team vom Deutschen Eck ist also bereits früh in der Vorbereitung gut aufgelegt. Und sie haben auch allen Grund dazu. Grade die Neuverpflichtungen wie zum Beispiel dem 21-jährigen Henning Schaake oder dem ehemaligen Trierer Nicolas Ensch, machen Mut für die Mission Aufstieg.

Auch oder grade deshalb warnt RÖMERSTROM Gladiators Headcoach Marco van den Berg: „Wir dürfen nie den Fehler machen und unseren Gegner unterschätzen. Auch das ist eine Frage von Mentalität und Einstellung.“ Die RÖMERSTROM Gladiators Trier müssen im Test gegen Koblenz, neben dem am Knie verletzten Kilian Dietz, leider auf Kapitän Simon Schmitz und Power-Forward Johannes Joos verzichten. Beide sind aus dem Test gegen die Musel Pikes leicht angeschlagen und werden deshalb für das Spiel am Deutschen Eck nicht zur Verfügung stehen. Ebenso noch nicht dabei ist Neuzugang Stefan Ilzhöfer, der grade erst von seiner Reise mit der Deutschen A2 Nationalmannschaft zur Universiade in Taipeh City zurück gekehrt ist. Dort hatte er mit dem deutschen Team den 5. Platz erreicht. „Auch deshalb wird es ein interessanter Test für uns. Es müssen nun andere Spieler Verantwortung übernehmen und sich zeigen“, erklärt van den Berg abschließend.

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier freuen sich auf den Test gegen die Conlog Baskets Koblenz am 02. September 2017. Sprungball ist um 19:30 Uhr. ACHTUNG! Aufgrund einer Bombenentschärfung in Karthause wird das Spiel in die IGS Koblenz in der Johannesstraße 58-60 stattfinden.