RÖMERSTROM Gladiators Trier arbeiten ab sofort mit der Muskelwerkstatt Trier zusammen

Ab der kommenden Saison 2017/2018 werden die RÖMERSTROM Gladiators Trier im Bereich Fitness und Ernährung/Lifestyle von der Muskelwerkstatt Trier gecoacht und beraten. Werkstattleiter und Personal Trainer Sascha Telen (Foto: Mitte) betreut dabei die Spieler des ProA-Kaders individuell in den genannten Bereichen.

Schon die Gladiatoren im alten Rom wussten, dass es nicht alleine auf bloße Kraft ankommt. Viel mehr ist es eine Kombination aus Kraft, Motorik, Geschick und durchaus auch Köpfchen gewesen, die erfolgreiche Kämpfer im Amphitheater ausgemacht haben.

Auch wenn der Beruf des Basketballspielers in der 2. Basketball-Bundesliga glücklicherweise nicht mehr so gefährlich ist, wie der des Gladiators im alten Rom, so hat sich an der Zusammensetzung der Voraussetzung für sportlichen Erfolg nicht viel geändert. Sascha Telen, Trainer und „Werkstattleiter“ der Muskelwerkstatt Trier weiß wovon er redet. Der 41-jährige hat sich bereits vor mehr als 20 Jahren mit den Themen Gesundheit, Fitness, Leistungssteigerung und Persönlichkeitsentwicklung weitergebildet und unter anderem in Asien mit Trainern zusammen gearbeitet. Telen ist nicht nur mittlerweile ein international bekannter Fitness- und Holistic-Trainer und damit ein Experte rund um die Gesundheit des Körpers, sondern auch ein Coach, der viel Wert auf die Dinge legt, die sich im Kopf und drum herum abspielen. „In den ersten Wochen des Trainings bin ich sicher zu 80 % Psychologe“, erklärt der Werkstattleiter, „egal ob ich mit Profisportlern oder mit Fitness-Anfängern arbeite“.

Grade dieser Aspekt ist es, der RÖMERSTROM Gladiators-Coach Marco van den Berg an der Zusammenarbeit mit Telen sehr schätzt: „Sascha hat unsere INVICTUS-Philosophie bereits selbst indirekt angewendet. Das macht ihn und die Muskelwerkstatt zu einem weiteren wichtigen Puzzle-Teil für den sportlichen Erfolg unseres Teams“. Achim Schmitz, Geschäftsführer der Trierer Basketballer ergänzt: „Hinzu kommt, dass er sich in der individuellen Betreuung sehr viel Zeit nimmt und neben der sportlichen Entwicklung auch die Bereiche Ernährung und Lifestyle unserer Spieler in den Blick nehmen wird. Grade hier erhoffen wir uns weiteres Potential um unser Team perfekt auf die Begebenheiten der 2. Basketball-Bundesliga abzustimmen und uns in dem Bereich weiter zu professionalisieren“.

Für Sascha Telen ist die Zusammenarbeit mit den Gladiatoren nicht die erste Berührung mit dem Thema INVICTUS. „Ich habe vor Jahren in einer Crossfit-Box in San Diego trainiert und die Philosophie und Methoden übernommen. Deren Name war INVICTUS. Daher bin ich mit der Idee, die hinter dem Konzept von Marco van den Berg steckt, bestens vertraut. Und ich unterstütze sie voll und ganz“. Immer wieder aufstehen, nicht aufgeben, weitermachen. Tugenden, die die Gladiatoren im alten Rom gelebt haben und die nun, ob im Profi-Sport oder in der Muskelwerkstatt, weiter eine wichtige Verwendung finden. Der entscheidende und gute Unterschied: Im alten Rom kämpfte man gegen Löwen. Heute, vor allem wie ein Löwe.