Gladiatoren treffen in der Arena auf die Löwen aus Karlsruhe

Am elften Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga, dem 26.11.2017, treffen die RÖMERSTROM Gladiators Trier auf die PS Karlsruhe LIONS. Das Spiel findet vor heimischer Kulisse in der Arena Trier statt und beginnt um 17:00 Uhr. Die Gladiatoren brauchen dringend einen weiteren Heimsieg, um nicht weiter ins untere Drittel der Tabelle zu rutschen. Wohingegen die Aufsteiger aus Karlsruhe sich nach einem starken Saisonstart auf dem siebten Tabellenplatz wiederfinden.

Nach einer unglücklichen Niederlage gegen die Uni Baskets Paderborn müssen die RÖMERSTROM Gladiators Trier jetzt wieder voll angreifen. Zu Hause wurden sie bisher nur von Phoenix Hagen besiegt. Die PS Karlsruhe Lions kommen mit einer Niederlage aus dem letzten Spiel nach Trier. Sie mussten sich knapp gegen die Crailsheim Merlins geschlagen geben. Der Aufsteiger konnte das Spiel gegen den Tabellenführer lange offen gestalten und verlor am Ende unglücklich mit 75:78 in eigener Halle.

Die Lions sind nach ihrem dritten Aufstieg innerhalb von drei Jahren nun in der ProA angekommen. Trainer Michael Mai und zehn neue Spieler sind für die Saison 2017/18 zu den Raubkatzen gewechselt. Mit vier Niederlagen in zehn Spielen liegen sie auf dem siebten Tabellenrang – einem Play-Off-Platz. „Es ist ein Kader mit Bundesliga-Erfahrung, sehr stark, sehr athletisch. Man merkt, dass es ein Club mit Ambitionen ist, der zurecht diese Leistung bringt“, so RÖMERSTROM Gladiators-Headcoach Marco van den Berg. Eine Schlüsselrolle haben die Karlsruher Guards inne. Hier führt Kapitän und Point Guard Richie Williams das Team mit seiner ProA und BBL-Erfahrung an. Er erzielt im Schnitt 12.3 Punkte und 4.9 Assists. Auch auf der Center-Position sind die Lions gut aufgestellt. Mit Maurice Pluskota oder Cyrus Tate ist immer ein reboundstarker Fünfer auf dem Parkett. Erstgenannter ist mit 12.9 Punkten im Schnitt aktueller Topscorer und mit durchschnittlich 7.6 Rebounds pro Spiel Toprebounder des Teams und könnte den Trieren auf seiner Position Schwierigkeiten bereiten. Außerdem hat das Team von Headcoach Mai eine große Variation an Scoring Optionen. Aktuell gibt es sechs von zwölf Spielern, die in jedem Spiel durchschnittlich zweitstellig Punkten. Marco van den Berg analysiert: „Es ist deutlich, dass Michael Mai fünf, sechs Spielern vertraut und die anderen eher Rollenspieler sind. Auch wenn bei uns Thomas Grün aufgrund eines Einsatzes mit der Nationalmannschaft nicht spielen wird, haben wir Thomas Henkel auf der Bank. Er ist in guter Form und wird spielen. Dann können wir in eine Rotation von zehn Spielern gehen.“

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier haben sich in den letzten Heimspielen in ihrer Leistung jedes Mal steigern können und müssen daran nun anknüpfen. „Ich erwarte, dass Simon spielt, das ist eine unglaubliche Verbesserung für uns.“ Über die Dauer von Kilian Dietz Knieverletzung sollte es bald ebenfalls Neuigkeiten geben. Gegen den starken Aufsteiger müssen die Trierer alle Kräfte mobilisieren und brauchen jede Unterstützung in der Arena Trier. Der Niederländische Headcoach blickt zuversichtlich auf das Spiel gegen die PS Karlruhe LIONS: „Zuhause haben wir den Vorteil, dass das Momentum öfter auf unserer Seite ist. Die Jungs sind empfindlich für Runs, da gibt uns die heimische Arena mehr Sicherheit. Die Mannschaft trainiert gut und wächst immer mehr zusammen. Im Leistungssport braucht man einen Sieg, um Bestätigung zu erlangen und das werden wir schaffen!“

Die Gladiatoren haben sich als Saisonziel gesetzt, die Play-Offs zu erreichen. Um diesem Ziel näher zu kommen wäre ein Sieg sehr wichtig. Nicht nur um in der Tabelle den Anschluss, sondern auch, um das Selbstvertrauen nicht zu verlieren. In jedem Fall sind die Gäste aus Baden nicht zu unterschätzen und gehen durch ihre Tabellenposition mit einer gewissen Favoritenrolle in die Partie.

_______

Das nächste Heimspiel der Saison in der 2. Basketball-Bundesliga bestreiten die RÖMERSTROM Gladiators Trier am 26. November 2017 um 17:00 Uhr. Gegner sind die PS Karlsruhe Lions.

Einzelkarten können über www.römerstrom-gladiators.de/tickets, in der Geschäftsstelle der RÖMERSTROM Gladiators in der Arena Trier und beim offiziellen Ticket Partner Ticket-Regional erworben werden.

_______