Stefan Ilzhöfer bleibt Trier treu und verlängert seinen Vertrag

Das Team zur Saison 2018/2019 nimmt Formen an. Stefan Ilzhöfer bleibt den RÖMERSTROM Gladiators Trier auch in der kommenden Saison treu. Der 23-jährige verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Damit stehen im zukünftigen Kader schon sechs Gladiatoren fest.

Für Stefan Ilzhöfer ist die Verlängerung die Konsequenz aus seinem ersten Jahr bei den RÖMERSTROM Gladiators: „Ich fühle mich hier sehr wohl und glaube, dass ich mich hier noch weiterentwickeln kann. Ich habe gute Gespräche mit Christian Held geführt und will gemeinsam mit meinen Teamkollegen und den Fans in Trier noch viel erreichen“.

Ilzhöfer kam von den FRAPORT Skyliners aus Frankfurt an die Mosel und spielte in dieser Saison eine gute Rolle im Kader der RÖMERSTROM Gladiators. Der A2-Nationalspieler legt in 17 Minuten im Schnitt 4,3 Punkte auf und holt 2,2 Rebounds. Vor allem in der Defense hat Ilzhöfer seine Qualität schon unter Beweis stellen können. Nun soll er auch Offensiv seine Stärken noch deutlicher ausspielen. „Wir sind davon überzeugt, dass Stefan noch jede Menge Potential mitbringt. Er macht jetzt schon viele Dinge, die sich auf dem Statistikbogen noch nicht wiederspiegeln. Wir trauen ihm den nächsten Schritt auf jeden Fall zu“, erklärt der zukünftige Headcoach Christian Held zu der Weiterverpflichtung.

Neben der sportlichen Qualität bringt Ilzhöfer aber auch noch weitere Stärken ein. Für Achim Schmitz, Geschäftsführer der RÖMERSTROM Gladiators Trier, ist Ilzhöfer auch abseits des Parketts ein absoluter Gewinn: „Stefan ist ein guter Typ, der hervorragend in das Mannschaftsgefüge integriert ist. Als junger, deutscher Spieler mit viel Potential passt er genau in unser Anforderungsprofil. Dazu hat er unsere Philosophie und Spielidee komplett verinnerlicht.“

Für die Gladiatoren ist die Vertragsverlängerung des Schwaben deshalb auch ein Zeichen für Stabilität und Ausdruck davon, dass der Traditionsstandort Trier sich auf dem richtigen Weg befindet. In den Playoffs wird Ilzhöfer leider nicht mehr zum Einsatz kommen. Er hatte sich im letzten regulären Saisonspiel an der Schulter verletzt und wird daher beim Saisonendspurt nicht mitwirken können. Die Gladiatoren freuen sich, ihren vielseitigen Spieler zur neuen Saison in Trier wieder begrüßen zu dürfen.

Der Kader für die kommende Spielzeit nimmt also weiter Formen an. Ilzhöfer ist nach Kevin Smit, dessen Vertragsverlängerung vor kurzem bekannt gegeben wurde, Lucien Schmikale, Thomas Grün, Simon Schmitz und Rupert Hennen, deren Verträge über die aktuelle Saison hinaus Bestand haben, bereits der sechste Spieler, der auch nächstes Jahr im Gladiatoren-Jersey auflaufen wird.