Vorbericht zum Spiel gegen Baunach

Am Samstag, den 26. September, empfangen die Gladiators Trier zum Auftakt in die neue Saison der 2. Basketball-Bundesliga die Baunach Young Pikes (Tip-Off: 20:00 Uhr). Das erste Punktspiel der Gladiatoren setzt den Startschuss für ein neues Kapitel im Trierer Basketball.

Neuer Name, neues Logo, neue Spieler und ein neuer Trainer – alles auf Anfang bei den Basketballern aus Trier, die am Samstag ihr erstes Spiel in der heimischen Arena bestreiten. Nach einer langen Vorbereitung und einer Vielzahl von Testspielen ist das Team um Headcoach Marco van den Berg nun bereit für die erste Saison in der ProA.

Der Gegner zum Auftakt: die Baunach Young Pikes. Die letzte Spielzeit beendete das Team vom damaligen Trainer Ivan Pavic auf dem neunten Tabellenplatz. Zu dieser Zeit mit dabei: Alexander Engel. Die neue Nummer 10 der Gladiators kam in der ProA-Saison 2014/2015 auf 27 Spiele und durchschnittlich 19:33 Minuten Spielzeit.

Seit dem Saisonende hat sich bei den Franken einiges getan: Mit einem neuen Logo, einem neuen Vereinsnamen und Neuerungen in der Halle starten die Baunacher in ihre zweite ProA-Saison.

Neuer Coach des „kleinen Bruders“ der Brose Baskets Bamberg ist Fabian Villmeter. Der 35-Jährige war zuletzt als sportlicher Leiter des TV Langen und Assistenzcoach der deutschen U15- und U16-Auswahl tätig.

Ein bereits erfahrener Spieler soll der Anführer der ersten Gäste in der neuen Saison werden: Daniel Schmidt konnte in den letzten Jahren beim Erstliga-Team der Bamberger bereits BBL-Erfahrung sammeln und wird laut Experteneinschätzungen der neue starke Mann im Team.

An der Seite von Schmidt soll Aleksej Nikolic die Mannschaft lenken. Der slowenische Point Guard gilt als eines der größten Talente Europas und sammelte bereits in der A-Nationalmannschaft erste Erfahrungen auf internationalem Niveau. Nikolic ist laut Brose Baskets-Geschäftsführer Rolf Beyer „extrem ehrgeizig und talentiert“. Es bleibt abzuwarten, ob der Aufbauspieler den hohen Erwartungen gerecht werden kann.

Zwei Verletzte bei den Gastgebern

Die Basketballer aus der Moselstadt müssen bei ihrem ersten Heimspiel auf Teile des Teams verzichten: Neben den Langzeitverletzten Simon Schmitz (Schambeinentzün-dung) und Alexander Engel (Bänderriss im rechten Daumen), fehlt auch Tim Weber.
Dennoch blickt Headcoach Marco van den Berg dem Auftakt positiv entgegen. „Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf das erste Spiel“, sagte der Holländer im Vorfeld der Partie.

Volksbank unterstützt “BE GREEN!”

Die Volksbank Trier unterstützt im Rahmen der Aktion “BE GREEN!” die Jugendarbeit der Gladiators Trier mit 50 Cent pro grün gekleidetem Besucher.

Tickets:
– Hotlines 0651 – 9790777 und 0651 – 3000440
– www.gladiators-trier.de/termine-tickets
– Vorverkaufsstellen von Ticket Regional

Die Arena Trier öffnet um 18:30 Uhr. Die Arena-Theken bleiben nach dem Spiel länger geöffnet.