Vorbericht zum Spiel gegen die RheinStars Köln

Am kommenden Freitag, den 02. Oktober, treten die Gladiators Trier zum ersten Auswärtsspiel der laufenden 2. Liga-Saison bei den RheinStars Köln an.

Nach dem Auftaktsieg gegen die Baunach Young Pikes am vergangenen Samstag gab Gladiators-Headcoach Marco van den Berg seinen Spielern am Sonntag und Montag Vormittag zur Regeneration frei. Diese Pause war angesichts des spektakulären Kraftakts im letzten Viertel beim Saisonauftakt in allen Belangen verständlich.

Am Dienstag startete das Team dann die Vorbereitung auf den ersten Gegner des kommenden Wochenendes: die RheinStars Köln. Ein Team, das nur ein Ziel hat: der Aufstieg in die Beko BBL.

Dazu holte der Verein einen prominenten Namen im deutschen Basketball an die Seitenlinie. Arne Woltmann war in den Jahren 2008-2014 Assistant-Coach von Nationaltrainer Chris Fleming in Bamberg und prägte gemeinsam mit ihm die erfolgreichste Zeit in der Vereinsgeschichte der Brose Baskets.

In seinem Kader kann der 41-Jährige gleich auf mehrere starke Spieler hoffen, die ihm beim Aufstiegsvorhaben unterstützen. Vier Amerikaner sollen das Team durch die Saison tragen und bewiesen ihr Können bereits ein erstes Mal. Beim Saisonauftakt der RheinStars am vergangenen Sonntag gegen die BayerGiants Leverkusen, spielten David Downs, Alexander Foster, Lakeem Jackson und Aaron Jones eine hervorragende Partie und kamen zusammengerechnet auf 65 Punkte und 31 Rebounds.

Vor allem Lakeem Jackson stach aus dem Quartett hervor: mit 16 Punkten und 19 Rebounds war der Forward der beste Mann auf dem Parkett. Doch nicht nur der US-Amerikaner lieferte unter dem Korb ein tolles Spiel ab – auch der Rest des Teams machte beim Rebounding eine gute Figur. Insgesamt 52 Bälle eroberten sich die Kölner im Auftaktspiel gegen Leverkusen – eine Stärke, die auch auf Seiten der Gladiators an erster Stelle steht.

So stellt sich die Frage, wer zum Start des ersten Doppelspieltags die Nerven unter und neben dem Brett behalten wird. Die Gladiators Trier können mit Ausnahme von Simon Schmitz (Schambeinentzündung), Alexander Engel (Bänderriss im Daumen) und Tim Weber (laufendes Lizensierungsverfahren) am 2. Spieltag der noch frischen Saison auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Tip-Off in der ASV-Sporthalle in Köln ist um 20:00 Uhr.

Hinweis:

Der Fanclub “Fastbreak Trier” bietet zum Auswärtsspiel in Köln eine Busfahrt an. Wer Interesse hat, erhält genauere Informationen unter: www.fastbreak-trier.de