RÖMERSTROM Gladiators beenden Hinrunde mit Heimsieg

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier haben die Hinrunde 2016/2017 in der 2. Basketball-Bundesliga erfolgreich abgeschlossen. Gegen das TEAM EHINGEN URSPRING feierten die Moselstädter einen verdienten 80:73(29:34)-Heimsieg und klettern damit auf den 8.Tabellenplatz.

RÖMERSTROM Gladiators-Cheftrainer Marco van den Berg startete mit Simon Schmitz, Ryan Nicholas, Joey van Zegeren, Sebastian Herrera und Brandon Spearman in die Partie gegen die Jugendschmiede aus Urspring.

Zu Beginn des ersten Viertels fehlte es den Hausherren vor allem im Offensivspiel an der nötigen Konzentration in den Abschlüssen. Der Gast aus Ehingen dagegen startete stark in die Partie an der Mosel und führte zwischenzeitlich mit acht Punkten (6:14). Erst zum Ende des ersten Spielabschnitts kamen die Gladiators besser ins Spiel und verkürzten den Abstand auf Ehingen auf drei Punkte (14:17).

Mit zunehmender Spielzeit bekamen die RÖMERSTROM Gladiators das Spielgeschehen immer besser in den Griff und gingen nach knapp 13 Spielminuten erstmals in Führung (22:21). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verloren die Moselstädter erneut den Zugriff auf die Partie und leisteten sich abermals einige Unaufmerksamkeiten im Aufbauspiel. Ehingen nutzte die Fehler der Gastgeber aus und führte nach 20 Minuten mit fünf Punkten (29:34).

Nach dem Seitenwechsel war es weiter das TEAM EHINGEN URPSRING, das die Oberhand im Spiel behielt und die Führung erneut auf acht Punkte ausbaute (38:46). Erst zur Mitte des dritten Viertels fanden die van den Berg-Schützlinge zurück in die Partie und kamen bis zum Ende des dritten Spielabschnitts bis auf zwei Punkte an Ehingen heran (49:51).

Im vierten Viertel kippte das Momentum anschließend vollends zu Gunsten der RÖMERSTROM Gladiators Trier. Zwei getroffene Drei-Punkte-Würfe von Ryan Nicholas und Brandon Spearman sowie eine erspielte Fünf-Punkte-Führung zwangen Ehingen zu einer frühen Auszeit im letzten Spielabschnitt. Doch auch das letzte Aufbäumen der Urspringschule konnte die Moselaner nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Am Ende verwalteten die Hausherren ihren Vorsprung gekonnt und feierten einen 80:73-Erfolg gegen das TEAM EHINGEN URSPRING.

Durch den Sieg klettern die RÖMERSTROM Gladiators auf Tabellenplatz 8 und stehen punktgleich hinter den OeTTINGER Rockets.

Das letzte Spiel des Kalenderjahres 2016 bestreiten die Trierer am Freitag, den 23. Dezember, bei den OeTTINGER Rockets. Tip-Off zur Partie in der Messehalle Erfurt ist um 20:00 Uhr.


Marco van den Berg nach dem Spiel: „Wir haben das Spiel aufgrund unserer Reboundstärke in der Offensive gewonnen. Ehingen hatte phasenweise den besseren Zug zum Korb, jedoch konnten sie ihre Gelegenheiten nicht voll ausnutzen. Wir müssen weiter an uns arbeiten. Vor allem im Offensivspiel müssen wir uns verbessern.“


Scouting:

Ryan Nicholas (18 Punkte/9 Rebounds/1 Assist), Brandon Spearman (18/2/1), Kilian Dietz (10/4/1), Joey van Zegeren (9/5/2), Kevin Smit (8/4/4), Simon Schmitz (8/2/4), Pablo Coro (5/1/3), Sebastian Herrera (2/5/1), Jack Eggleston (2/5/1), Thomas Grün (0/1/1), Rupert Hennen (n.e.), Nils Maisel (n.e.)