Young Gladiators: Letztes Heimspiel der Vorrunde

Die Young Gladiators treffen am Sonntag auf die RheinStars Köln. Sprungball in der AVG/MPG-Halle ist im 11:30 Uhr.

Die Vorrunde in der U16-Bundesliga neigt sich bereits dem Ende zu. Gegen jedes Team der Gruppe wird nur einmal gespielt, damit die JBBL danach in zwei Hälften eingeteilt werden kann. Die besser- und die schlechterplatzierten Teams bleiben danach unter sich, sodass Spiele auf Augenhöhe stattfinden, was die Entwicklung der Spieler erleichtert.
Wenn die Young Gladiators Trier am Sonntag (11:30 Uhr, AVG/MPG-Halle) gegen die RheinStars Köln antreten, ist es bereits das letzte Heimspiel in der Vorrunde für die Trierer.

Köln hat am vergangenen Wochenende ein kleines Ausrufezeichen gesetzt. Gegen das bis dahin noch ungeschlagenen Team Bonn/Rhöndorf gab es einen 61:52-Sieg. Damit stehen die Rheinländer jetzt mit zwei Siegen aus drei Spielen gut da, nur gegen Düsseldorf hatte es am ersten Spieltag eine Niederlage gegeben.

Jonas Borschel: „Wir haben super trainiert in dieser Woche, wir haben defensiv nochmal eine Schippe draufgepackt.
Die Kölner sind sehr groß, wir müssen gucken, wie wir damit zurechtkommen. Wir werden uns darauf einstellen. Wichtig ist, dass wir super gut ausboxen. Sie verteidigen ganz anders als wir, sie stehen viel kompakter.
Wir wollen weiterhin aggressiv verteidigen und unser schnelles Spiel nach vorne aufziehen. Wir wollen zu einfachen Punkten kommen und da von Anfang an voll bei der Sache sein. Wir dürfen uns kein Loch graben, aus dem wir uns wieder rausziehen müssen. Wir wollen immer im Spiel bleiben und dann schauen was geht.

Die Entwicklung des Teams ist wirklich super. Der nächste Schritt wird es sein, dass die Jungs noch mehr an sich glauben. Die machen tolle Fortschritte. Wir Trainer sehen das leichter als die Jungs, weil wir mehr Videos gucken und täglich das Training reflektieren. Aber die Entwicklung ist da und daran wollen wir anknüpfen.“