Gladiators II: Rückrundenauftakt in Langen

Für die Gladiators Trier II beginnt am Sonntag die Rückrunde in der 2. Regionalliga. Die Trierer treten beim TV Langen an.

Es ist das letzte Spiel im Jahr 2018 für die Gladiators Trier II, und gleichzeitig die erste Partie der Rückrunde in der 2. Regionalliga. Gegner ist damit wieder der TV Langen, gegen den die Trierer schon am ersten Spieltag angetreten sind. Damals gab es eine 64:83-Niederlage.

Mit sechs Siegen aus elf Spielen gehört Langen zur besseren Hälfte der Tabelle, die sich nach der Hinrunde als Zwei-Klassen-Gesellschaft zeigt. Sieben Teams haben acht, sieben oder sechs Siege, dahinter kommen Mannschaften mit drei oder zwei Siegen. Den Schluss bildet der sieglose BBC Montabaur.

Die Gladiatoren haben die Hinrunde mit zwei Siegen auf Tabellenplatz 11 beendet. Head Coach Jonas Borschel zieht ein Fazit und blickt auf das Spiel gegen Langen:

“Wir sind mit der Hinrunde zufrieden. Wir haben die letzten drei Spiele sehr knapp gestaltet, wenn auch leider verloren. Aber sie haben uns gezeigt, dass wir trotz unserer Jugend in der Liga mithalten können. Das ist sehr positiv für die Jungs und für alle im Club. Wir sind im Plan, wir wussten, dass die Hinrunde eine Lernerfahrung wird. In der Rückrunde wollen wir sehen, wie wir uns im Vergleich zum Hinspiel verbessert haben. Unser Ziel ist es ganz klar, in der Liga zu bleiben. Wir werden unser Bestes geben, das auch zu schaffen.
Langen ist etwas verändert im Vergleich zum Hinspiel, zwei wichtige Akteure sind dazugekommen. Sie haben eine gute Hinrunde gespielt, haben erfahrene und talentierte Jungs, die früher zusammen in der NBBL gespielt haben.
Wir sind zuversichtlich, dass wir ein ganz gutes Spiel machen werden. Langen hat einige große Spieler, die wollen wir vom Ring weghalten und im Eins-gegen-Eins stoppen. Das haben wir gegen Makkabi zuletzt super gemacht, daran wollen wir anknüpfen. Dann werden wir sehen, was am Ende dabei herauskommt.”