Young Gladiators empfangen Bayreuth

Die Young Gladiators Trier treffen am Sonntag im letzten Spiel des Jahres auf Bayreuth. Das Spiel gegen die TenneT young heroes beginnt um 14:30 Uhr in der AVG/MPG-Halle.

Bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht, dürfen die Young Gladiators Trier sich noch einmal in der U16-Basketball-Bundesliga messen. Am Sonntag (14:30 Uhr) sind die TenneT young heroes, das JBBL-Team von medi bayreuth zu Gast in der AVG/MPG-Halle. Bayreuth liegt auf dem letzten Tabellenplatz in der Relegationsgruppe 3. Die Trierer gehen daher ambitioniert in die Partie in eigener Halle. Die Young Gladiators wollen die gute Entwicklung der letzten Wochen bestätigen und sich mit einem Sieg in die Weihnachtsferien verabschieden.

Dass auch die Bayreuther sich im Laufe der Saison gesteigert haben, zeigt das erste Spiel der Relegationsrunde: Gegen den USC Heidelberg, gegen den die Oberfranken in der Vorrunde noch verloren hatten, gab es einen 80:74-Sieg.

Jonas Borschel: “Das wird ein wichtiges Spiel, das wir gerne gewinnen möchten. Wir sehen auch gute Chance, Bayreuth liegt uns als Gegner, weil sie auch eher klein sind. Sie spielen ähnlich wie wir, sogar noch etwas schneller. Die Fastbreaks und die Freiheit in der Offense sind das, was das Team ausmacht.
Unser Ziel ist es, sie in der Transition zu stoppen und sie ins Halbfeld zu zwingen. Wenn wir das schaffen, haben wir gute Chancen, das Spiel für uns zu entscheiden. Wir wollen mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause gehen, das haben die Jungs sich verdient. Die Mannschaft trainiert mit einem tollen Fleiß. Man merkt, dass die Jungs spüren, dass sie in die JBBL gehören, das hat die Trainingsqualität, die ohnehin schon sehr gut war, noch einmal nach oben geschraubt. Sie merken, dass der Einsatz etwas bringt.”