Stadtwerke präsentieren Highlight der Vorbereitung: Gladiators empfangen Spitzenteams in der Arena Trier

Basketball der Spitzenklasse am 7. und 8. September in der Arena Trier. Beim SWT Cup empfangen die RÖMERSTROM Gladiators Trier medi bayreuth, die BG Göttingen und Belfius Mons-Hainaut zum Vorbereitungsturnier. Die Stadtwerke Trier präsentieren eine Veranstaltung, die neben erstklassigem Basketball auch Gelegenheit zu wohltätigem Engagement und für ein Wiedersehen mit ehemaligen Trierer Leistungsträgern bietet.

Wenn am 7. September der SWT Cup in der Arena Trier beginnt, kehrt das Erstliga-Gefühl zurück: Denn mit medi bayreuth und der BG Göttingen sind zwei Mannschaften an der Mosel zu Gast, die seit Jahren in der easyCredit Basketball-Bundesliga etabliert sind. Zwar verpassten beide Clubs in der abgelaufenen Saison die Playoffs, doch sowohl der ehemalige Meister und Pokalsieger aus Bayreuth als auch die Göttinger sind echte Traditionsstandorte, die in den vergangenen Jahren auch im internationalen Geschäft unterwegs waren. Nicht zu vergessen Belfius Mons-Hainaut, zuletzt Fünfter in der starken belgischen Liga und im EuroCup vertreten.

„Dank unseres Partners Stadtwerke Trier, der dieses Turnier exklusiv präsentiert und in dieser Form erst möglich macht, erwartet alle Fans ein Wochenende im Zeichen von Basketball auf höchstem Niveau“, sagt Gladiators-Geschäftsführer Andre Ewertz. „Wir freuen uns auf eine Standortbestimmung gegen Gegner dieses Kalibers und Renommees. Für unsere Zuschauer ist es außerdem eine tolle Gelegenheit zu einem Wiedersehen mit Bastian Doreth und Andreas Seiferth auf Seiten von medi bayreuth. Auf Seiten von Göttingen sind Mathis Mönninghoff und Dennis Kramer aus ihrer Trierer Zeit bestens bekannt. Und sogar bei Mons findet sich mit unserem ehemaligen Co-Trainer Frank de Meulemeester ein bekanntes Gesicht auf der Bank.“

Auch Headcoach Christian Held ist voller Vorfreude auf die Testspiele der besonderen Sorte: „Für uns eine super Gelegenheit, gegen hochkarätige Gegner zu testen. Die Fans bekommen richtig was geboten, wenn man sich die Gegner anschaut“, sagt Held, warnt jedoch vor zu viel Euphorie hinsichtlich der zu erwartenden Resultate: „Die Ergebnisse sind Nebensache, wir wollen viel ausprobieren und vor allem unseren Standort bestimmen. Wir wollen Rückmeldung zu unserem Leistungsstand und unseren Aufgaben. Da hilft es gegen Gegner zu spielen, die uns auch unsere Grenzen aufzeigen können. Wir freuen uns enorm auf die Herausforderung und hoffen, dass viele Zuschauer den Weg in die Halle finden und uns unterstützen. Wir wollen gemeinsam mit den Fans in die Saison starten.“

Doch nicht nur sportlich wird der SWT Cup ein Höhepunkt. In Zusammenarbeit mit der Stefan Morsch Stiftung und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK Blutspendedienst West) erhalten alle Zuschauer die Möglichkeit, Blut zu spenden und somit die Jugendarbeit des Gladiators Trier e.V. zu unterstützen. Unter dem Motto „Wir bluten für unser Team“ bieten die Organisatoren am ersten Turniertag (7. September) Blutspenden und Knochenmarkstypisierungen zum doppelt guten Zweck an. Die Stände der Stefan Morsch Stiftung und DRK West sind von 14 bis 18 Uhr in der Nebenhalle der Arena Trier geöffnet, jede Blutspende unterstützt die Jugend der RÖMERSTROM Gladiators Trier.

Tickets für den SWT Cup gibt es unter www.ticket-regional.de oder in der Gladiators Geschäftsstelle sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen zu kaufen. Tagestickets kosten für Erwachsene an beiden Turniertagen jeweils 12 Euro, ermäßigt 10 Euro und für Kinder 8 Euro. Zwei-Tages-Tickets kosten für Erwachsene 20 Euro, ermäßigt 16 Euro und für Kinder 12 Euro.

Spielplan

Samstag, 7. September, 17 Uhr: Spiel 1, Belfius Mons-Hainaut vs. BG Göttingen
Samstag, 7. September, 19:30 Uhr: Spiel 2, RÖMERSTROM Gladiators Trier vs. medi bayreuth

Sonntag, 8. September, 14:30 Uhr: Spiel 3, Verlierer Spiel 1 vs. Verlierer Spiel 2
Sonntag, 8. September, 17:00 Uhr: Spiel 4, Gewinner Spiel 1 vs. Gewinner Spiel 2