Neuer Geist direkt ins Trainingslager: RÖMERSTROM Gladiators Trier begrüßen Jordan Geist

Jordan Geist kommt anstelle von Robert Hubbs III. Der 22-jährige Geist spielte zuletzt an der University of Missouri und legte dort starke Zahlen auf. Der Combo Guard stieß direkt im Trainingslager in Altenkirchen zur Mannschaft.

Headcoach Christian Held und die Geschäftsführung der RÖMERSTROM Gladiators Trier, sie arbeiteten in den vergangenen Tagen mit Hochdruck daran, einen Ersatz für Robert Hubbs III zu finden. Denn trotz eines gültigen Arbeitsvertrages weigerte sich der US-Amerikaner seinen neuen Job in Trier tatsächlich anzutreten. Da das Training für die neue Saison am 7. August offiziell begann, galt es umso schneller, einen neuen Spieler zu finden. „Eine komplizierte und ungewöhnliche Situation für uns“, sagt Gladiators-Geschäftsführer Andre Ewertz. „Wir dachten natürlich, dass Hubbs III kommen würde und standen plötzlich ohne Spieler da. Doch bei Jordan Geist sind wir überzeugt, jetzt einen ebenso motivierten wie befähigten Neuzugang zu haben.“

Seine Fähigkeiten, die hat Jordan Geist zuletzt am College von Missouri unter Beweis gestellt. 14,8 Punkte, 4,6 Rebounds und 3,0 Assists erzielte der 1,88 Meter große Geist für die „Tigers“. Seine Wurfquoten dabei? 44% aus dem Feld, 35,3% aus der Distanz und 75,8% von der Freiwurflinie. Missouri ist nicht irgendeine Uni: Neben der Oldenburger Legende Rickey Paulding verfeinerten dort unter anderem auch die NBA-Spieler DeMarre Carroll, Jordan Clarkson und Michael Porter Jr. ihre Fertigkeiten. „Jordan ist ein Spieler, der mit viel Energie spielt und uns definitiv an beiden Enden des Feldes sehr helfen wird“, sagt Christian Held, Headcoach der RÖMERSTROM Gladiators Trier. „Er kann sehr aggressiv verteidigen, geht jedem Ball hinterher. Offensiv wird er uns mit seinem Scoring helfen. Beim Zug zum Korb wird Jordan noch effektiver sein, als er es schon am College war.“ Held ist froh, zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung einen Spieler wie Jordan Geist bekommen zu haben: „Wir sind stolz, dass wir einen Spieler von seinem Kaliber haben. Missouri ist eine gute Schule und er hat ein sehr starkes Senior Jahr gespielt. Jordan hat einen starken Wurf, ist ein guter Pick and Roll Spieler, kann den Ball sehr schnell machen und zum Korb ziehen. All das war uns wichtig.“

Ein Eins zu eins-Ersatz für Robert Hubbs III ist der Neuzugang nicht: „Jordan ist ein anderer Spielertyp als Robert Hubbs III das gewesen wäre“, erklärt Christian Held. „Das ist aber auch ein Profil, was jeder sucht. Hubbs III wäre für die ProA ein deutlich überdurchschnittlicher Spieler gewesen. Also mussten wir uns überlegen, ob wir am Profil oder der Qualität schrauben. Wir haben uns entschieden, das Profil zu ändern und ähnlich hohe Qualität zu verpflichten. Dafür werden wir die Rollen in der Mannschaft etwas verändern. Jordan Geist hat jetzt schon enorme Qualität, bringt aber auch ein riesiges Potenzial mit.“

Die RÖMERSTROM Gladiators haben Jordan Geist am vergangenen Samstag am Flughafen Luxemburg begrüßt. Nach seiner Landung und bestandenem Medizincheck ging es für den US-Amerikaner direkt nach Altenkirchen, in den Westerwald. Dort halten die Gladiatoren vom 10. bis 17. August ihr traditionelles Trainingslager ab. Jordan Geist wird bei den Gladiatoren zur neuen Saison mit der Trikotnummer 17 auflaufen. „Ich bin gespannt auf die Herausforderung“, sagte Jordan Geist, der in Trier seine erste Profisaison spielen wird, bei seiner Ankunft. „Natürlich habe ich Respekt vor dem nächsten Schritt, aber ich bin mir sehr sicher, dass ich den Gladiators vom ersten Tag an helfen werde und in vielen Spielen den Unterschied machen kann.“

Mit der Verpflichtung von Jordan Geist ist der Kader der Gladiators für die Saison 2019/2020 komplett und umfasst folgende Spieler: Kyle Dranginis, Kevin Smit, Jermaine Bucknor, Rupert Hennen, Vincent Hennen, Lucien Schmikale, Kilian Dietz, Simon Schmitz, Till Gloger, Thomas Grün, Stefan Ilzhöfer, Markus Zock und Jordan Geist. Dies bedeutet zugleich, dass Luka Buntic nicht mehr zum Kader gehört. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier bedanken sich ausdrücklich bei Luka Buntic, für seine stets tadellose Einstellung und starke Leistungen, und wünschen Ihm alles Gute für seine berufliche und private Zukunft.