Favoritenrolle gerecht geworden: U16 siegt deutlich gegen Speyer

Mit 123:35 gewinnt die U16 der Gladiators Trier ihr Heimspiel in der JBBL.

Es war eine ungewohnte Ausgangslage: Die U16 der Gladiators Trier ging als klarer Favorit in ein Ligaspiel. Und dieser Rolle wurden die Gladiatoren mehr als gerecht. Mit 123:35 gewannen sie das JBBL-Spiel.

Es war eine ungewohnte Ausgangslage: Die U16 der Gladiators Trier ging als klarer Favorit in ein Ligaspiel. Und dieser Rolle wurden die Gladiatoren mehr als gerecht. Mit 123:35 gewannen sie das JBBL-Spiel. „Wir haben heute ein überragendes JBBL-Spiel gemacht – sowohl offensiv als auch defensiv“, zeigte sich Head Coach Jonas Borschel entsprechend zufrieden. Trotz einer mit neun Leuten recht kleinen Rotation funktionierte das Zusammenspiel ausgezeichnet.

„Man sieht die Entwicklung, die wir in der letzten Zeit gemacht haben. Aber es ist auch jetzt immer noch ein langer Prozess.“ Doch die Jung-Gladiatoren sind auf einen guten Weg – dazu hilft auch, dass die Verletztenliste der U16 langsam kleiner wird. So wurde das Spiel, vor allem auf den großen Positionen stärker. Eine Entwicklung die sich in den letzten Spielen immer mehr verfestigt hat. So kann es weiter gehen. Dass Spieler und Trainer die kleine Siegesserie nach der Partie auch gefeiert haben, ist somit mehr als verdient.