Gladiators II verlieren trotz guter Leistung gegen Bensheim

Gegen den Tabellenführer aus Bensheim mussten sich die Gladiatoren in der zweiten Regionalliga mit 83:98 geschlagen geben. Zur Pause hatte das Team von Kevin Ney noch geführt.

Noch im Hinspiel hatte das viel deutlicher ausgesehen: Zum Saisonauftakt in der Regionalliga II hatten die Gladiators II mit 112:79 in Bensheim verloren. Beim Heimspiel am Samstag in der heimischen AVG/MPG-Halle sah das deutlich anders aus. Nach 20 Minuten hieß es 51:44 für die Gladiatoren. Am Ende stand ein 83:98 aus Trierer Sicht.

“Wir können mit unserer Leistung heute sehr zufrieden sein. Das war ein super Spiel”, erklärte Head Coach Kevin Ney. Schaut man sich an, dass wegen diversen Ausfällen gerade einmal sieben Gladiatoren in der Rotation waren, kann man diese Einschätzung wohl fraglos unterschreiben. Die zweite Mannschaft legte ein gutes Ball Movement an den Tag und spielte eine Vielzahl freier Würfe heraus – die dann auch häufig den Weg in den Korb fanden.

Gegen starke Bensheimer konnten die Trierer bis Ende des dritten Viertels weiter gut mithalten. Erst danach lief die Mannschaft anhaltend einem Rückstand hinterher. Als Markus Zock dann zu Beginn des vierten Viertels das fünfte Foul bekam und die Gladiators nur noch mit sechs Mann spielten, war die Partie schließlich entschieden.

Doch die Leistung gegen den Tabellenführer Bensheim macht Mut für die weitere Saison. Erstmal heißt es aber durchatmen. Nach der Winterpause geht es für die zweite Mannschaft dann am 18. Januar 2020 in Lich weiter.