Gladiators Trier e.V. startet Aktion #dabeisein – Benefizwein zugunsten des Vereins

Der Gladiators Trier e.V. will alle, die bei StandAsOne30 gespendet haben, für ein Jahr kostenlos zu Mitgliedern machen. Unter dem Motto #dabeisein wird der tägliche Stand neuer Mitglieder in Chris Schmidts Livesendung StandAsOne verkündet. Die Vereinigten Hospitien präsentieren einen Benefizwein zugunsten des Gladiators Trier e.V.

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier sind gerettet! Zentraler Bestandteil der Sanierung war die beispiellose Spendenaktion der Fans, bei der fast 130.000 Euro zusammengekommen sind. Unter dem Motto #dabeisein läuft nun die nächste Aktion, die es den Spendern und Spenderinnen ermöglicht, für ein Jahr kostenlos Mitglied im Gladiators Trier e.V. zu werden. Der Verein will außerdem Gesellschafter werden, um den Mitgliedern eine Stimme in der Gesellschafterversammlung zu geben.

Chris Schmidt, Gladiators-Hallensprecher und Sportkommentator, geht noch bis zum 28. April täglich live auf Sendung und spricht mit spannenden Interviewgästen über den Trierer Basketball und die vielfältigen Herausforderungen in der Corona-Zeit. 

In seiner Sendung StandAsOne (zu sehen bei Facebook, unter standasone.de und im OK54) wird täglich der Zwischenstand an neu gewonnenen Mitgliedern präsentiert. Erstes Ziel ist die Marke von 300 neuen Mitgliedern – über 1200 Menschen haben für StandAsOne30 gespendet. 

Wer gespendet hat, kann einfach den Online-Mitgliedsantrag ausfüllen und profitiert bei der nächsten Mitgliederversammlung von exklusiven Einblicken und Mitbestimmungsmöglichkeiten.

Gleichzeitig entstehen verschiedene Ideen zur Unterstützung des Gladiators Trier e.V., der die komplette Nachwuchsarbeit der Gladiators organisiert und finanziert. Die Vereinigten Hospitien präsentieren den Benefizwein INVICTUS. Mit dem Verkauf jeder Flasche Wein (Preis 10 Euro) gehen 4 Euro an den Gladiators Trier e.V.

„Der Wein INVICTUS (Riesling trocken) überzeugt durch Rasse und Unbändigkeit und gibt zukünftig die Gelegenheit auch zu Hause mit einem Gladiatorenwein auf Siege und gute Leistungen anzustoßen“, erklärt Tobias Reiland, Geschäftsführer der Vereinigten Hospitien. 

Mit den Einnahmen aus dem VdP-Weingut finanziert die Stiftung die Arbeit in ihren acht sozialen Einrichtungen.