Gladiators Trier e.V. Logo

63:101: Gladiators II siegen in Langen

Beim TV Langen legt die zweite Mannschaft der Gladiatoren eine starke Vorstellung hin und gewinnt mit 101:63. Durch den aberkannten Sieg vom ersten Spieltag findet sich das Team im Tabellenmittelfeld wieder.

Im ersten Viertel ließen es die Trierer noch ruhig angehen, wenngleich sie auch dieses Viertel schon mit 14:17 gewannen. Neuzugang Kevin Kollmar war bis hierhin mit sechs Zählern der erfolgreichste Gladiator. Danach legte das ganze Team offensiv zu, in den nächsten Abschnitten scorte Trier immer deutlich mehr (27, 28 und 29 Punkte).

So lag man zur Halbzeit mit 30:44 in Führung.

Im dritten Viertel legte Vincent Hennen noch einen ganz starken Lauf hin: Innerhalb von zwei Minuten traf er ganze viermal von der Dreierlinie und schraubte die Führung so auf 48:67 hoch.

Im letzten Viertel wuchs die Führung nochmal deutlich, Jonathan Almstedt machte schließlich die 100 Punkte voll – mit 63:101 fuhren die Trierer im ersten Auswärtsspiel der Saison einen deutlichen Sieg ein. 

Kevin Ney: „Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch wenn Langen mit einem sehr jungen Team gespielt hat, haben wir eine sehr gute Teamleistung gezeigt. Wir hatten das Spiel die ganze Zeit im Griff und haben die Führung kontinuierlich ausgebaut in jedem Viertel. Wir haben super als Team zusammengespielt und den Ball gut bewegt, auch gegen die Zonenverteidigung, die Langen zwischendurch gespielt hat. 

Wir haben unter dem Korb gut unsere Größe ausgespielt und außen für die Guards freie Würfe kreiert. Das Scoring war ausgeglichen verteilt, wir können sehr zufrieden sein.“

Für Trier spielten: 
Vincent Hennen 22, Tom Demmer 6, Kevin Kollmar 13, Nelson da Costa 7, Nils Piprek 0, Samuel Keusen 0, Ole Schetter 7, Jonathan Almstedt 15, Ole Theis 12, Markus Zock 5, Thomas Henkel 8, Calvin Stüber 6.