Erstes Heimspiel der neuen Saison: RÖMERSTROM Gladiators Trier empfangen das TEAM EHINGEN URSPRING. #STREAMYOURTEAM ins Leben gerufen.

Mittwoch (19:30 Uhr) findet in der Arena Trier das erste Heimspiel der Gladiatoren statt. Zuschauer sind leider nicht zugelassen.

Erst ein Spiel konnten die RÖMERSTROM Gladiators in der Saison 2020/2021 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga absolvieren. Ein überzeugender 87:71 Sieg bei den Artland Dragons war bisher die einzige Möglichkeit die Gladiatoren live in Aktion zu sehen. Am Mittwoch, um 19:30 Uhr empfangen die Trierer Profibasketballer nun das TEAM EHINGEN URSPRING zum ersten Heimspiel der neuen Saison.

Der Saisonstart lief aus sportlicher Sicht sehr gut für die Gladiatoren: man gewann das erste Spiel der Saison auswärts in Quakenbrück deutlich. Leider folgte auf diesen gelungenen Auftakt direkt eine längere Zwangspause, da die Spieler der Gladiators kurz nach dem Auswärtssieg in eine 14-tägige Quarantäne gingen. Mittlerweile befindet sich das gesamte Team der Gladiators wieder im regulären Trainingsbetrieb, einige Ligaspiele mussten zwischenzeitlich jedoch verschoben werden. So auch das Aufeinandertreffen mit dem TEAM EHINGEN URSPRING, was ursprünglich am 01. November hätte stattfinden sollen.

Mittlerweile ist einige Zeit vergangen, seitdem die Spieler der RÖMERSTROM Gladiators die häusliche Quarantäne verlassen konnten, sodass am Mittwoch ein gesundes und fittes Trierer Team das Parkett der Arena Trier betreten wird. Alle Spieler sind gesund und stehen Headcoach Marco van den Berg im ersten Heimspiel der Saison zur Verfügung. „Wir sind natürlich unglaublich froh, endlich wieder spielen zu dürfen. Mit Ehingen kommt ein sehr junges Team zu uns, was zwar noch kein Spiel gewonnen hat, trotzdem aber sehr gefährlich sein kann. Man sieht, dass diese junge Mannschaft immer besser zusammenfindet. Für uns wird es sehr stark darum gehen die Details richtig zu machen, vor allem nach einer so langen Pause, wie wir sie hatten. Wir können nicht erwarten, dass wir vollständig im Rhythmus sind, wir hatten zusätzlich zu der langen Pause bisher ja nur ein Spiel“, sagt Chefcoach Marco van den Berg über die anstehende Partie gegen das TEAM EHINGEN URSPRING.

Auf der gegnerischen Seite verlief der Saisonstart weitaus schlechter als bei den Gladiatoren aus Trier. Das TEAM EHINGEN URSPRING verlor alle vier Partien zu Beginn der neuen Spielzeit und musste unter anderem zwei hohe Niederlagen gegen die Top-Teams aus Rostock (72:106) und Jena (83:109) einstecken. Gegen die Nürnberg Falcons (72:84) und die Lions aus Karlsruhe (83:94) zeigten die jungen Ehinger jedoch über weite Teile der Partie eine gute Leistung. Das ehemalige Team des Trierer Neuzugangs Dan Monteroso wird vor allem über die drei US-Importe De’Quan Abrom, Kameron Hankerson und Jack Pagenkopf gefährlich. Diese Leistungsträger gilt es für die Defense der Gladiators zu kontrollieren. Gelingt dies, gehen die RÖMERSTROM Gladiators als leichter Favorit in ihr erstes Heimspiel der neuen Saison.

Erster digitaler Spieltag unter dem #STREAMYOURTEAM

Beim Heimspiel gegen das TEAM EHINGEN URSPRING haben die Fans der RÖMERSTROM Gladiators Trier zum ersten Mal die Möglichkeit digital live am Spiel teilzunehmen, obwohl keine Zuschauer die Arena Trier betreten dürfen. Über den Ticketshop der Gladiators können virtuelle Sitzplätze in der Arena gebucht werden. Diese Buchung kann in zwei Optionen (5€/10€ pro Platz) vorgenommen werden, was nicht nur die RÖMERSTROM Gladiators unterstützt, sondern automatisch auch an der Teilnahme zu einem großen Gewinnspiel berechtigt. 

Jeder virtuelle Sitzplatz nimmt, je nach Kategorie, an verschiedenen Verlosungen teil. Nach jeder Heimspiel-Übertragung werden drei Spieltagsgewinne verlost, ebenso nimmt jeder virtuelle Sitzplatz, der für 10 € gebucht wurde, an einer großen Zusatzverlosung zum Jahresende teil. Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage der RÖMERSTROM Gladiators zu finden.