Zweites Auswärtsspiel in Folge. RÖMERSTROM Gladiators treten bei den Bayer Giants Leverkusen an.

Am Sonntag (24.01. / 16:00 Uhr) reisen die Gladiatoren ins Rheinland zum Tabellensechsten aus Leverkusen.

Nach dem erfolgreichen Auswärtstrip nach Nürnberg steht für die RÖMERSTROM Gladiators das nächste wichtige Auswärtsspiel an. Beim direkten Tabellennachbarn kämpfen die aktuell siebtplatzierten Gladiatoren um die nächsten wichtigen Punkte im Rennen um die Playoff-Plätze. Die Giants stehen mit sieben Siegen aber nur sechs Niederlagen aktuell einen Platz vor den Trierer Profibasketballern, die bereits sieben Niederlagen einstecken mussten. Das Hinspiel in der Arena Trier endete mit einem 68:77 Sieg der Giants über die Gladiatoren.

Stärkste Akteure der von Hansi Gnad trainierten Giants sind Haris Hujic und JJ Mann. Point Guard Hujic, vor der Saison aus Rostock ins Rheinland gewechselt, spielt eine sehr starke Saison und legt durchschnittlich 16,1 Punkte pro Spiel und trifft starke 46,8 % seiner Dreipunktewürfe. US-Forward JJ Mann liefert mit 15,3 Punkten pro Spiel am meisten Unterstützung in der Leverkusener Offensive. Aber auch Grant Dressler (9,4 PpS), Marco Bacak (8,5 PpS) und Sheldon Eberhardt (7,7 PpS) haben ihre Qualitäten in der ProA bereits unter Beweis gestellt. Mit 2,16 Meter Hüne Dennis Heinzmann steht der auch der beste Shotblocker der gesamten Liga in den Reihen der Bayer Giants.

Auf Seiten der Trierer wird Neuzugang Austin Wiley zu seinem zweiten Einsatz im Trikot der Gladiatoren kommen. Sein erster Auftritt in Nürnberg hat bereits gezeigt, dass der 2,11 Meter große Center großen Einfluss auf das Trierer Spiel nehmen kann. „Leverkusen ist eine gut trainierte Mannschaft, die immer versucht Teambasketball zu spielen. Insgesamt habe ich großen Respekt vor dem Leverkusener Programm. Wie wir, befinden sich die Giants auf Playoff-Kurs und beide Teams werden am Sonntag unbedingt gewinnen wollen. Es wird sicherlich ein Spiel auf Playoff Niveau“, sagt Gladiators Cheftrainer Marco van den Berg über die Bayer Giants Leverkusen.