Nächste schwere Verletzung bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier. Dan Monteroso fällt mehrere Monate aus.

Der Trierer Shooting Guard zog sich im Spiel bei den Nürnberg Falcons eine Verletzung der linken Hand zu und muss sich einer Operation unterziehen.

So richtig will das Verletzungspech der Gladiatoren in der aktuellen Saison nicht abreißen. Nachdem die längerfristig ausgefallenen Jonathan Dubas und Brody Clarke gute Fortschritte machen und dem Team in absehbarer Zeit wieder zur Verfügung stehen, hat es nun den nächsten Akteur der Trierer schwer erwischt. Nach einem Zusammenstoß mit einem Nürnberger Spieler verletzte sich Monteroso an seiner starken linken Wurfhand. Die Untersuchungen durch den medizinischen Partner der Gladiators – dem Orthopaedicum Trier – ergaben eine Bandverletzung zwischen zwei bedeutsamen Hand-Wurzel-Knochen. Wird hier nicht operiert, kann dies zu einer nicht therapierbaren Arthrose im Handgelenk führen. Die notwendige Operation soll die Stabilität im Handwurzelbereich wiederherstellen und die Gefahr einer Arthrose ausschließen.

Für die notwendige Operation und die anschließende Rehamaßnahmen wird Monteroso, in Absprache mit der medizinischen Abteilung und des Vereins, zurück in die USA reisen. „Leider verfolgt uns in dieser Saison ein großes Verletzungspech. Wir hoffen natürlich, dass die Operation gut verläuft und Dan schnellstmöglich wieder fit ist und zum Start der kommenden Saison wieder für uns auf das Parkett zurückkehren kann. Er ist so ein guter Junge und nicht nur sportlich, sondern auch persönlich eine echte Bereicherung für den Trierer Basketball. Umso mehr schmerzt es, dass er uns auf und neben dem Platz im weiteren Saisonverlauf fehlen wird“, sagt Geschäftsführer Andre Ewertz zur nächsten Verletzungsmeldung aus dem Kader der Gladiators. Monteroso zeigte vor allem in den letzten beiden Heimspielen gegen Heidelberg und Hagen starke Leistungen, legte gegen die MLP Academics 25 und gegen Phoenix sogar 27 Punkte in der Arena Trier auf. 

„Für Dan persönlich tut es mir unglaublich leid, es ist wirklich eine Tragödie. Die Entscheidung für die Operation ist für Dans Zukunft definitiv die Richtige. Es ist natürlich ein erneuter Rückschlag für das ganze Team, vor allem da Dan seine Form sehr gut gesteigert hat und ein wichtiges Standing innerhalb der Mannschaft hat. Wir müssen das nun als Team auffangen und noch mehr füreinander arbeiten“, sagt Headcoach Marco van den Berg zum Saisonaus von Dan Monteroso.

„Als erstes möchte ich mich bei der gesamten Gladiatoren-Familie dafür bedanken, dass ich nach meinem Kreuzbandriss in der letzten Saison so unglaublich toll aufgenommen wurde. Leider muss ich nun in die USA zurückkehren um mich wieder einer Operation zu unterziehen. Ich werde alles dafür geben schnell und stark nach Trier zurückzukommen und meinem Team zu helfen. Ich freue mich schon jetzt, wieder nach Trier und zu den Gladiators zurückzukehren“, so Dan Monteroso.