Nächstes Auswärtsspiel der Gladiatoren. RÖMERSTROM Gladiators treten bei den Kirchheim Knights an.

Das Hinspiel in der Arena Trier konnten die Moselstädter mit 97:89 für sich entscheiden. Tip-Off ist Samstag (12.03.21) um 19:00 Uhr.

Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag in der Arena Trier geht es für die Gladiatoren wieder auf Auswärtsfahrt. Mit den Heimsiegen gegen die Uni Baskets Paderborn und Science City Jena im Rücken treten die Trierer Profibasketballer bei den Kirchheim Knights an. Die Ritter aus der Teckstadt haben bereits 23 und damit drei Spiele mehr als die Gladiatoren bestreiten können. Mit einer Bilanz von dreizehn zu zehn Siegen stehen sie damit auf dem sechsten Tabellenplatz, also einem Playoff-Platz. 

Statistisch gesehen ist Shooting Guard Kyle Leufroy der wichtigste Teil im Spiel von Knights-Coach Igor Perovic. Mit durchschnittlich 18,1 Punkten pro Spiel ist der ehemalige Hagener Leufroy einer der gefährlichsten Scorer der gesamten Liga. Auch Guard Richard Williams und die Big Men Maxwell Mahoney, Andreas Kronhardt und Till Pape sind große Stützen des Kirchheimer Erfolges. Im ligaweiten Vergleich belegen die Ritter in fast jeder statistischen Kategorie einen Mittelfeldplatz, hervorzuheben sind hier die 8,1 Steals pro Spiel, die das Team in dieser Rubrik zum drittstärksten Team der Liga machen und damit auch die sehr gute Defensive der Knights belegen. 

„Es wird ein unglaublich wichtiges Spiel für beide Teams. Wir haben beide bisher zehn Spiele verloren, wir haben noch Spiele nachzuholen und können damit aufholen. Das wissen die Knights auch und sind sich der Wichtigkeit der Partie mit Blick auf die Playoff-Plätze bewusst. Sie haben auf den kleinen Positionen mehr Erfahrung als wir, wir sind dafür im Frontcourt sehr stark besetzt. Es wird auch darauf ankommen welches Spiel sich letztlich durchsetzt und wer seine Stärken besser ausspielen kann. Wir freuen uns sehr auf dieses wichtige und spannende Spiel“, sagt Headcoach Marco van den Berg im Vorlauf des Auswärtsspiels am Samstag.