Den Saisonstart im Blick. Die RÖMERSTROM Gladiators sind in die Vorbereitung der Saison 2021/2022 gestartet.

Insgesamt neun Testspiele stehen auf dem Plan der Gladiatoren. Start mit Trainingslager in Altenkirchen.

Bereits am 01.08.2021 sind die Trierer Profibasketballer in die Vorbereitung auf die Saison 2021/2022 gestartet. Für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, die mit einem Auswärtsspiel in Bremerhaven beginnt, wappnen sich die Gladiatoren mit insgesamt neun Testspielen und einem sechstägigen Trainingscamp. Am Sonntag, den 15.08 reisen die Moselstädter ins Hotel Glockenspitze in Altenkirchen, um sich dort voll auf die physische und mentale Herausforderung der kommenden Saison vorzubereiten. Zum ersten Testspiel reist das ProB Team der EPG Baskets Koblenz am 17.08. nach Altenkirchen. Zuschauer sind hier jedoch nicht zugelassen.

Danach folgen zwei Testspiele in Belgien, zuerst spielt man gegen das Top-Team aus Mons, vier Tage später reisen die Gladiatoren nach Brüssel. Nur einen Tag nach dem Spiel in Brüssel steht bereits der nächste Test an, diesmal wieder gegen ein ProB Team, die ART Giants Düsseldorf. Am 01.09. findet das einzige Heimspiel der Vorbereitung statt, der vorherige Gegner aus Brüssel tritt dann in der Arena Trier an. Ob und wie viele Zuschauer zu diesem Testspiel zugelassen werden, steht aktuell noch nicht fest und wird zeitnah veröffentlicht. Die nächsten beiden Testspiele finden bei den BIS Baskets Speyer aus der ProB und den Fraport Skyliners Frankfurt aus der easycredit BBL statt. Zum Abschluss nehmen die Gladiatoren dann an einem zweitägigen Turnier in Walferdange teil. Erster Gegner am Samstag, den 11.09. wird die Heimmanschaft aus Walferdange sein. Am Finaltag spielt man dann entweder gegen das Team Amicale Steinsel oder Mulhouse Basket aus Frankreich.

„Der Start der Vorbereitung verläuft sehr gut und wir sind mehr als zufrieden. Die Jungs haben Spaß daran wieder gemeinsam in der Halle zu sein, auch wenn es natürlich zu Beginn etwas anstrengender ist. Marco gibt mit seinem Trainerteam um Pascal und Jermaine direkt Vollgas um den Grundstein für eine erfolgreiche Saison zu legen. Gemeinsam haben wir den Plan für die Vorbereitung festgelegt und die Spiele ausgemacht. Leider können wir nur ein einziges Spiel in unserer Arena stattfinden lassen. Wir versuchen, dass auch zum Testspiel schon Zuschauer erlaubt sein werden. Auf jeden Fall ist es eine riesen Freude endlich wieder loszulegen und wir können es kaum erwarten, dass wir hoffentlich wieder vor so vielen Fans wie nur möglich in der Arena Trier spielen dürfen. Die Atmosphäre und die Emotionen fehlen jedem, das spürt man einfach. Es wird Zeit, dass wir wieder gemeinsam die Siege unseres Teams feiern dürfen.“, fasst Geschäftsführer Andre Ewertz die Saisonvorbereitung zusammen.