Neuer Premium Partner für die RÖMERSTROM Gladiators Trier. Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen vereinbart umfangreiche Partnerschaft mit den Trierer Profibasketballern bis 2023.

Die Gladiatoren-Familie wächst weiter und mit dem Klinikum Mutterhaus dürfen die Profi-Basketballer aus der ältesten Stadt Deutschlands das nächste starke Mitglied im Kreise der Partner und Sponsoren begrüßen.

Mit über 1.000 Betten gehört das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen nicht nur zu den größten Krankenhäusern der Region, sondern ist auch einer der größten Arbeitgeber der Stadt Trier. Dementsprechend stolz präsentieren die RÖMERSTROM Gladiators das Mutterhaus als neuen Premium Partner des Trierer Profibasketballs und heißen das 1849 gegründete Krankenhaus in der Gladiatoren-Familie herzlichst willkommen. Über die nächsten zwei Jahre wurde eine umfangreiche Kooperation vereinbart, die sowohl für die Profis der Gladiatoren als auch für die Fans der Trierer Basketballer und die Belegschaft des Mutterhauses einige Aktionen bereithält. 

„Dass wir das Klinikum Mutterhaus als Premium Partner für die nächsten zwei Jahre gewinnen konnten ist wirklich etwas ganz Besonderes. Das Familien-Krankenhaus mit seinem umfangreichen medizinischen Angebot ist einer der größten Arbeitgeber der Region und jedem Trierer ein Begriff. Es macht uns stolz, dass etablierte Institutionen unserer Stadt als Unterstützer unseres Clubs und unseres geliebten Sports auftreten möchten und gemeinsam mit uns viel erreichen wollen. Auch im medizinischen Bereich wird uns das Mutterhaus unterstützen. Somit wird unsere ohnehin schon sehr gute medizinische Abteilung um einen bestens vernetzten und hervorragend ausgerüsteten Partner ergänzt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Klinikum Mutterhaus und möchten uns für das Vertrauen in unsere Arbeit bedanken“, sagt Geschäftsführer Andre Ewertz zum Vertragsabschluss mit dem Trierer Krankenhaus.

Im Zuge der vereinbarten Kooperation wird das Logo des Klinikum Mutterhaus ab sofort den Mittelkreis der Arena Trier zieren. Neben einem der wohl prominentesten Plätze auf dem Parkett der Trierer Profibasketballer wird es mehrfach in der Saison Informationsstände im Umgang der Arena Trier geben, mit denen das Mutterhaus über gesundheitliche Themen aufklären und Fragen der Trierer Fans beantworten wird. Dazu wird es für die Mitarbeiter des Krankenhauses die Möglichkeit geben unter dem Slogan „Trainieren mit Profis“ an einer Trainingseinheit der Gladiatoren teilzunehmen und Einblicke in die tägliche Arbeit eines Profisportlers zu erhalten. Ebenfalls dürfen die Fans sich darüber freuen, dass das Mutterhaus ab sofort die Einblendung der Ergebnisse aus anderen Hallen der BARMER 2. Basketball Bundesliga präsentieren wird und alle Zuschauer in der Arena Trier somit stets über die Ergebnisse der Konkurrenz informiert sind. 

„Der Trierer Basketball begeistert ganze Familien und ist generationenübergreifend erfolgreich – da passt die Zusammenarbeit mit dem Mutterhaus als das Trierer Familienkrankenhaus ganz besonders – wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagt Oliver Zimmer, kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikum Mutterhaus. Auch der medizinische Geschäftsführer Dr. Christian Sprenger freut sich auf die Partnerschaft mit den RÖMERSTROM Gladiators und sagt: „Als Premium Partner und medizinischer Partner der Gladiators freuen wir uns darauf Spitzenmedizin und Spitzensport in Trier zusammen zu bringen“. Bereits am kommenden Samstag wird es rund um das Heimspiel der Gladiatoren gegen die wiha Panthers Schwenningen zur ersten gemeinsamen Aktion mit dem Mutterhaus kommen, wenn die Mitarbeiter des Trierer Krankenhauses über den Welt-Pankreaskrebstag aufklären werden.